BaumSein

Mittelpunkt meines künstlerischen Schaffens ist der  Baum in seinem Sein, seinem BaumSein.
Er ist für mich Spiegel des menschlichen Seins in all seinen Facetten – vereinzelt oder Teil einer 
Gemeinschaft, verschlossen oder zugewandt, kraftvoll oder entwurzelt. Jede und jeder ist einmalig,
unverwechselbar und Teil eines großen Ganzen – wie auch der Baum in seinem „BaumSein“  Teil eines großen Ganzen ist.
In meinen Bildern zeige ich, wie menschlich, verletzlich und lebendig die Natur ist.
Es sind meist Sinnbilder zum Thema Werden und Vergehen.
Wichtig ist mir in meiner Arbeit ein gewisser Grad an realistischer Wiedergabe, um noch lesbar zu sein.
Dabei ist Material für mich nicht nur Darstellungsmittel sondern auch eigenständiges Ausdrucksmittel.

Unterwegs
Acryl auf Leinwand (2013)
1,50 x 11 Meter

Parallelwelt I
Acryl auf Leinwand (2012)
120 x 120 cm

Parallelwelt II
Acryl auf Leinwand (2012)
120 x 120 cm

Tiefe
Acryl auf Leinwand (2013)
100 x 50 cm

Aufbruch
Acryl auf Leinwand (2012)
100 x 120 cm